Assoc. Prof. Priv.- Doz. Dr. med.
Katharina Walch

Sujet

Vorsorge

"Eine Krankheit erst dann zu behandeln, wenn sie ausgebrochen ist, ist wie einen Brunnen zu graben, wenn man bereits Durst hat." (Chinesisches Sprichwort)

Eine regelmäßige gynäkologische Vorsorgeuntersuchung (alle 6-12 Monate) sollte für jede Frau eine Selbstverständlichkeit darstellen.

Ziel ist dabei die möglichst frühzeitige Erkennung einer bösartigen Erkrankung in einem Stadium, in dem nur sehr kleine chirurgische Eingriffe zur völligen Genesung notwendig sind.

Die Vorsorgeuntersuchung setzt sich zusammen aus:

  • ausführlichem ärztlichen Gespräch mit Erhebung der Vorerkrankungen
  • Inspektion
  • gynäkologischem Tastbefund
  • Scheidensekretuntersuchung
  • Krebsabstrich (PAP)
  • Brustuntersuchung
  • Ultraschall (Vaginalsonographie)
  • Kolposkopie (Scheiden- und Gebärmutterhalsuntersuchung mit Hilfe eines Mikroskops)

Gerne berate ich Sie im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung auch über die Möglichkeit einer HPV-Impfung.

Bei entsprechender Indikation (z.B. bei Verdacht auf eine hormonelle Störung) wird im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung auch eine Blutabnahme vorgenommen.

Brustkrebs ist heute die häufigste Krebserkrankung der Frau. Mittlerweile ist jede zehnte davon betroffen. Durch Früherkennung sind die Heilungschancen wesentlich höher.

Wenn kein Mammakarzinom in der Familie bekannt ist, sollten ab dem 40. Lebensjahr alle zwei Jahre Mammographie und Brustultraschall durchgeführt werden, ansonsten fünf Jahre vor dem Erkrankungsalter des jüngsten Familienmitglieds.

Sie haben die Möglichkeit, die Mammographie bzw. den Brustultraschall im Hause (Ambulatorium Döbling – Kassenverträge) durchführen zu lassen. 

Autor

Werbeagentur Linz Webdesign, Linz
Assoc. Prof. Priv.- Doz. Dr. med. Katharina Walch work Heiligenstädter Straße 46-48 A-1190 Wien Österreich work +43 (0)1 36066-8000 drwalch.at 48.239536 16.359788
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369